Kosten und Erstgespräch

Erstgespräch: Was Sie wissen müssen

Ich lege besonderes viel Wert auf ein ausführliches Erstgespräch um die möglichen Gründe für die aktuellen Beschwerden herauszufinden. Ich bitte alle meine Patienten vor der ersten Ordination einen ausgefüllten Gesundheitsbogen mitzubringen. Diesen können Sie im passwortgeschützten Download-Bereich herunterladen. Das Passwort erhalten Sie von mir bei der Terminvereinbarung. Diesen Gesundheitsbogen besprechen wir im Rahmen der ersten Therapiesitzung ausführlich.

Therapiekosten

Die Therapiekosten können je nach Aufwand und Beschwerdebild variieren. Hier können Sie sich einen Überblick über die anfallenden Kosten verschaffen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Barzahlung bzw. Überweisung möglich.

Erstbehandlung  Akupunktur  oder TCM -Kräutertherapie:             Dauer:  ca 60min
Kosten: 100€

Erstbehandlung  beide Bereiche:                                                               Dauer: 60 bis 90 min
Kosten: 130€

Folgebehandlung Akupunktur:
Dauer: ca. 40- 45 min
Kosten: 60€

Folgebehandlung Akupunktur und Kräutertherapie:
Dauer: ca. 40- 45 min (inkl. anschließender Anpassung der für Sie ausgewählten chinesischen Kräuter)
Kosten: 70€

NADA Akupunktur:
Dauer: 30 min
Kosten: 50€

Kinder- Erstbehandlung mit Laserakupunktur:
(bis zum vollendendeten 10. Lebensjahr)
Dauer: 40 min
Kosten: 80€

Kinder- Folgebehandlung mit Laserakupunktur:                             
(bis zum vollendendeten 10. Lebensjahr)
Dauer: 20-30 min
Kosten: 55€

Geburtsvorbereitung:
Dauer: 30 -40 min
Kosten: 55€

Laserbehandlung von Wunden/ Brustwarzen/Herpes etc.:
Dauer: ca. 10 min
Kosten: 15€

Gutscheine auf Anfrage erhältlich.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse bzw. Zusatzversicherung?

Je nach Erkrankung und Krankenkasse  erhalten Sie einen bestimmten Teilbetrag rückerstattet. Beispielsweise gewährt die Gebietskrankenkasse bei entsprechenden  Diagnosen  bis zu 10x pro Quartal einen Zuschuss.

Zusätzlich können Allgemeinmedizinische Leistungen, welche Sie von mir in der Ordination erhalten, mit den Krankenversicherungsträgern zum Teil rückverrechnet werden.

Sie müssen dafür die Honorarnote, die Sie von  mir erhalten beim Versicherungsträger einreichen. Dieser entscheidet dann, ob und in welcher Höhe eine Rückvergütung stattfindet.

Wenn Sie eine Zusatzversicherung mit ambulantem Tarif haben, wird von dieser oft ein weiterer Teil- bzw. der gesamte Restbetrag übernommen.

Erkundigen Sie sich dafür bitte bei Ihrem Versicherungsträger.